IBiS – Grundschule "Maria Montessori" Wittenberge

Interview mit einem Bildungsexperten

Interview mit einem Bildungsexperten

John Murray, Freund, Lehrer, Musiker aus Yorkshire in England erzählt über  Musik, die Natur und das Lernen durch reale Erfahrungen und das Ausprobieren verschiedenster Wege.

:)

Auf der Suche nach dem Glück!

Die 1. Summerschool unserer Schule ist Geschichte, wir hatten eine wunderbare Zeit. Das Lachen der Kinder, Jugendlichen, Eltern und Lehrer aus Gravina in Apulien, aus Hull in Yorkshire, aus Granada in Andalusien, aus Istanbul, aus Berlin und  Wittenberge belebten den Wald von Klein Lüben. Der morgendliche Waldlauf, das gemeinsame Zubereiten und der Verzehr internationaler Gerichte, die Spiele, das Baden und Angeln in der Karthane, der Besuch des europäischen Storchendorf Rühstädts und der Berliner Innenstadt ließen eine verschworene Gemeinschaft entstehen. Englisch war die Grundlage der Kommunikation oft nutzten wir auch Hände und Füße. Freundschaften entstanden, intensive Gespräche begleiteten uns in diesen Tagen. Jorge liebte das Schnitzen mit Hugo, Claudia, eine professionelle Fußballerin aus Granada, leitete das Fußballtraining, Vincenco den Opernkurs, Lia kochte mit Partnern selbst gemachte Pasta, Refika Köfte, David und Cesar Paella.  Auf der Lehrerkonferenz teilten wir unsere Ideen zum erfolgreichen Begleiten der Schüler in ihrem Lernprozess und stärkten uns für kommende Herausforderungen. Musik hörte man am Abend aus verschiedenen Ecken unseres Naturparadieses. Emma aus Istanbul verzauberte uns mit Melodien aus dem Musical „Mathilda“. Birgit und Kathleen schrieben aus dem Gehörten ein Programm.  Zum Abschluss gab es ein fantastisches internationales Konzert in der Klein Lübener Kirche und ein Fußballdrama im Dunklen das Spanien/Portugal 7:6 in der letzten Sekunde der Verlängerung gegen Deutschland gewann. Wir bedanken uns bei Indira und Hugo den Gastgebern, bei den Musikern Birgit Bockler und Christian Reißhaus und bei Pfarrer Merten. Sergio möchte im nächsten Jahr die nächste Summerschool in Andalusien organisieren. Wir freuen uns darauf.

IMG_1010

 

 

Sommer:)

Einladung zum Chorkonzert der 1

Sommerferien

Ein ereignisreiches Schuljahr endete mit der feierlichen Zeugnisübergabe. Die Kinder der mittleren Jahrgangsstufen zeigten Puppentheater in englischer Sprache, die Arbeitsgemeinschaft von Hugo Rebelo präsentierte grpßartig gestaltete Marionetten in einem Schauspiel. Der Chor und die Band gestalteten mit dem Schullied und dem Song „Auf anderen Wegen“ den  Rahmen des Programms. Wir freuen uns sehr, dass viele Kinder aus der sechsten Klasse unsere neu gegründete Oberschule besuchen werden. WIr danken allen Freunden und Helfern, die uns in diesem Schuljahr unterstützt haben, wünschen eine glückliche  1. internationale Summerschool in Klein Lüben, sowie ierholsame Ferien.

abschluss 6

Projekt Schulfahrt

In Klein Lüben können wir ein wunderschönes Areal im Wald, bebaut mit einem Langhaus, einer Villa und 2 Bungalows nutzen. Die Mädchen, Jungen, Eltern und Pädagogen bereiteten seit dem Frühjahr die Schulfahrt vor. Wir reinigten die Zimmer, Bäder, den Ballsaal, die Küche,  den Clubraum …. und räumten im Außengelände auf.  Hugo unterstützte uns dabei und Nico baute Doppelstockbetten. Von Montag bis Donnerstag eroberten wir unser neues Domizil, spielten Volleyball, Fußball, Tischtennis, Pferde, fuhren Fahrrad, suchten Pflanzen und Tiere und badeten in der Karthane. Die Klassen bereiteten abwechselnd die Mahlzeiten und räumten im Anschluss auf. Am Abend trafen wir uns am Lagerfeuer und werteten den Tag aus. Gabi und Benni spuckten mit den Kindern Feuer. Die Schulfahrt war ein gelungener Test für die vom 24.-30.7. stattfindende Summerschool.

„Wir sind Oberschule :)!“

Mit großer Freude haben wir das Schreiben des Bildungsministeriums für die Genehmigung unserer IBiS Oberschule „Maria Montessori“ Wittenberge erhalten.

Wir beginnen einzügig mit einer 7. Klasse ab dem neuen Schuljahr.  Die reformpädagogischen Methoden „Maria Montessoris“ werden die Schule prägen. In einer täglichen Studienzeit erarbeiten die Kinder selbständig mit verschiedenen Materialien Unterrichtsinhalte, festigen diese und setzen eigene Ideen um. Durch Projekte erfahren die Schüler in realen Lebenssituationen wie Prozesse funktionieren und erwerben Fertigkeiten und Fähigkeiten. Im besonderen Fokus steht dabei die Entwicklung der sozialen Intelligenz. Im Fachunterricht und Präsentationen werden Unterrichtsinhalte differenziert eingeführt. Das pädagogische Team der Schule freut sich auf die kommenden Herausforderungen. Die Oberschulzeit  endet mit dem erfolgreichen Bestehen der Prüfungen in der 10. Klasse. Es können die erweiterte Berufsbildungsreife, die Fachoberschulreife und die Fachoberschulreife mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erworben werden. Das Konzept der Oberschule kann auf der Oberschulseite eingesehen werden.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 128 Followern an