Feedbacks zu den Lernprozessen außerhalb der Schule

Die Mädchen und Jungen der Jahrgangsstufen 7 bis 9 waren über einen Zeitraum von 12 Wochen nicht mehr in der Schule. Sie haben ihren Lernprozess eigenständig organisiert und sich dabei gegenseitig unterstützt. Heute trafen sie erstmals ihre Freunde in der Schule wieder und es zeigte sich ein großes Austauschbedürfnis. Es ist schön sich zu sehen und miteinander zu reden ohne den sonst so präsenten Bildschirm. 

Die Bewältigung der Wochenaufgaben war für die Jugendlichen leistbar. Sie betonten, dass die Zusammenarbeit mit den LernbegleiterInnen sehr gut funktionierte. Sie bekamen schnell Feedbacks zu den Lernfeldern und wenn nötig Hilfestellungen. Sie beschrieben, dass es nicht so einfach ist, den Alltag allein zu regeln und wie schön die Freiheit zur Einteilung der Lernzeit ist. Die Videokonferenzen beschrieben sie als anstrengend, hier können die Pädagogen über wechselnde Formate nachdenken. Die Verführung zu digitalen Spielen war groß und wurde zum Teil ausdauernd gelebt. In vielen Familien gab es längere gemeinsam verbrachte Zeiträume, die als angenehm empfunden wurden. Gut, dass ihr jetzt wieder in der Schule seid und wir ein Stück Normalität leben können. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s