IBiS – Grundschule "Maria Montessori" Wittenberge

Startseite » 2016 » Oktober

Archiv für den Monat Oktober 2016

Advertisements

Der Stahlwasserbaugarten

Unsere Schüler beteiligen sich an einer Herausforderung. Auf dem Gelände der Firma Schorisch Magis in Karstädt wird ein Stahlwasserbaugarten entstehen. Kinder unserer Schule entwickelten gemeinsam mit Auszubildenden der Firma, die im BBZ lernen und Schülern aus einem Kunstkurs der Abiturstufe des OSZ Ideen für verschiedene Wasserspeier. Diese werden anschließend in der Firma gefertigt und montiert. Die Kinder beobachteten den  Arbeitsalltag des Betriebes und arbeiteten kreativ im Workshop unter der Leitung der Düsseldorfer Künstlerin Ute Reeh. Die Zusammenarbeit verschiedener Altersstufen beflügelte den Prozess.

 

Advertisements

Verantwortung in der Montessoripädagogik

Montessori Pädagogik schafft die Voraussetzungen für die Entwicklung eines Kindes zu einer eigenständigen Person, die sich selbst von innen heraus entwickelt, unabhängig Entscheidungen trifft und aktiv Verantwortung für sich selbst und andere übernimmt. Als Pädagogen, Schulleiter oder Eltern liegt unsere Verantwortung darin, den Kindern zu helfen, verantwortungsbewusste Mitglieder der Gesellschaft zu werden – nicht nur lokal, sondern auch global, da sich die Gesellschaft heute nicht mehr auf einzelne Länder beschränkt. Der 17. Montessori Europa Kongress in Berlin legte den Fokus auf die Entwicklung eines Verantwortungssinnes in allen Altersgruppen von 0 bis 18 Jahren wie auch bei den Kindern mit besonderen Bedürfnissen. In Vorträgen, Foren und Workshops wurde das Thema Verantwortung von Kindern, Eltern und Pädagogen in Montessorischulen näher beleuchtet und diskutiert. Uns hat besonders das Konzept der Nachhaltigkeit im Vincerola Kinderhaus Köln und die Umsetzung des Erdkinderplanes an der Montessorioberschule Potsdam fasziniert.

Nachaltigkeit – Äpfel für den Garten der Begegnung

Äpfel sind lecker und ein fester Bestandteil unseres Schulessens. Kinder unserer Schule pflückten Äpfel im Garten von Andreas Madaus, dem 2. Vorsitzenden des  Kreisverbandes Gartenfreunde e.V. Prignitz. Aus den Äpfeln wurden 95l leckerster Apfelsaft für unsere Schulversorgung gepresst. Zudem untersuchte die Pantherklasse das leckere Obst im naturwissenschaftlichen Unterricht. Zum Abschluss des Projektes besuchten die Kinder den Apfelmarkt und testeten den Geschmack verschiedener Sorten. Die Favoritensorten wollen wir im Garten der Begegnung mit freundlicher Unterstützung der Stadt Wittenberge pflanzen.